Heilpraktiker Jutta Soehnle Gudrun Konzelmann

Akupunktur

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein wichtiger Teil der Chinesischen Medizin und eine effektive Heilbehandlung.

Hierbei werden dünne, sterile Einmalnadeln fast schmerzfrei in ausgewählte Punkte eingestochen.

Vor der Behandlung werden über ein ausführliches Gespräch mit anschließender körperlicher Untersuchung die Störungen im Ablauf des Organismus festgestellt und ein Behandlungskonzept erstellt.

Die meisten Akupunkturpunkte liegen auf sogenannten Leitbahnen (Meridianen), die mit den inneren Organsystemen und verschiedenen Körpergeweben vernetzt sind. Durch den Nadelimpuls werden körpereigene Heilungskräfte aktiviert, Störungen der Organfunktionen beeinflusst und körperliche wie auch geistig-emotionale Ungleichgewichte reguliert.

Die Nadeln verbleiben ca. 20 Minuten im Körper. Der Akupunkturpunkt reagiert mit einem Druck- und Wärmegefühl oder einem Kribbeln im Leitbahnverlauf.

Schmerzende und unangenehme Nadelempfindungen sind nicht erwünscht.

Moxibustion

Moxibustion ist ein ergänzendes Behandlungsverfahren zur Akupunktur, wird aber gelegentlich auch eigenständig angewendet.

Dabei wird aufbereitetes Beifußkraut auf Nadeln oder direkt über den Akupunkturpunkten verglimmt. Die Wärme stimuliert den Organismus und besitzt eine wohltuende und schmerzstillende Wirkung.